Gnadenhof “Brödel” (Melle)

Betreut durch die gUG Umweltschutz und Lebenshilfe wird lediglich der Standort “Wulberg”

Standort “Wulberg” (+ Blühwiesen-Beweidungs-Winterquartier) (Am Wulberg 31 in Melle/Westerhausen). Kontaktperson: Kai Behncke (info /att/ umweltschutz-und-lebenshilfe.de)
[aktuell ist diese Station leider komplett voll]

In jeweils eigener Rechtsverantwortung durch andere Träger (aber unter dem medialen Konstrukt “Dachverband Gnadenhof Brödel” stehend) betreut:

Standort Kreimerhof (Gegenüber der Adresse “Am Kreimerhof 8” in Melle/Oldendorf. Kontakt (bitte jeweils erst Abends anrufen) Simone Brockmann (01573-2570360) und Valentina Andreev (0151-59111045)

Standort Bissendorf (Geflügel und Wildvögel), Osterholzweg 1, 49143 Bissendorf: Esther Noel….05473 9595599 (sofern nicht direkt erreichbar bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen)

Eine häufige Berichterstattung von unseren eherenamtlich betriebenen Gnadenhof und den Projekten “drum herum” findest Du auf Facebook

Viele Neuigkeiten findest Du auch regelmäßig in unserem Blog

Unter dem “Dachverband Brödel” leben aktuell etwa 220 Tiere. Der Gnadenhof finanziert sich wesentlich über Spenden.
Sämtliche Personen auf dem Gnadenhof (das Team besteht aktuell aus 11 Leuten) arbeiten ehrenamtlich. Kommerziell werden die Tiere durch insgesamt 5 Tieraräzte betreut.

Wir würden uns sehr über Unterstützung für unseren Gnadenhof freuen

Wichtig: Der Gnadenhof wird ehrenamtlich, in unserer Freizeit, betrieben.

Kann der Gnadenhof eigentlich auch besucht werden?

Na klar 🙂 Eine der Flächen liegt in Melle/Westerhausen “Am Wulberg 31” (der Zuweg ist rechts neben der Fahrradwerkstatt. Bitte NICHT auf dem Gelände der Fahrradwerkstatt parken. Das Hauptquartier liegt in Melle/Oldendorf (Am Kreimerhof 8). Ihr könnt Euch das gerne jederzeit anschauen. Wenn Ihr einen Besuchstermin für den Kreimerhof (Melle/Oldendorf) vereinbaren wollt, so wendet Euch bitte an Julia Gommer (jgo //at// gmx [punkt] de, 0175-4018105).

Bitte berücksichtigt….

Bitte berücksichtigt: Wir betreiben den Gnadenhof ehrenamtlich in unserer Freizeit und führen zudem noch in selbiger das ehrenamtliche Projekt “Blumiger Landkreis Osnabrück” (http://blumiger-lkos.de) durch. Da müssen wir uns aus zeitlichen Gründen leider zuweilen aus Besuchsterminen raus halten, zumal wir eine ganze Menge Geld für die Tiere ranschaffen müssen (kostet ebenfalls Zeit) :-/.
In der Vergangenheit mussten wir feststellen: Viele Menschen wollen den Gnadenhof besuchen (ungefähr so wie bei einem Zoo), das können wir jedoch leider aufgrund des Ehrenamtes nicht bewerkstelligen. Wir bitten um Verständnis.

Mitarbeit bei uns?

Was für Arbeit machen wir denn so?: http://www.umweltschutz-und-lebenshilfe.de/unsere-arbeit-im-ehrenamt-wie-sieht-die-eigentlich-aus/.
Und auch: http://blumiger-lkos.de/zeit-fuer-eine-stellungnahme/.
Und: Wo kriegen wir unser Geld her?:
http://www.umweltschutz-und-lebenshilfe.de/amazon-smile-programm-und-online-einkaeufe/

Aktuell beherbergen wir etwa 220 Tiere (Meerschweinchen, Kaninchen, Hühner, Enten, Gänse, Schafe, Ziegen, Schweine, Ponys) die “keiner mehr wollte” (oder die kurz vor dem Schlachthof freigekauft wurden)….